SDG-Challenge "Nachhaltige Städte und Gemeinden"

SDG-Challenge #5 – Nachhaltige Städte und Gemeinden

Jeden Monat gibt’s bei KITA-GLOBAL eine neue Challenge. Unser Ziel: Viele Kitas in ganz Deutschland beschäftigen sich spielerisch mit den Globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs). Diesen Monat geht es um das 11. Globale Nachhaltigskeitsziel »Nachhaltige Städte und Gemeinden«. Machen Sie mit und schreiben Sie uns, wie die Challenge bei Ihnen gelaufen ist.

Globales Nachhaltigkeitsziel »Nachhaltige Städte und Gemeinden«

Um das 11. Globale Nachhaltigkeitsziel »Nachhaltige Städte und Gemeinden« zu erreichen, sollen bis 2030 unter anderem:

  • alle Menschen Zugang zu angemessenem, sicherem und bezahlbarem Wohnraum haben. Eine Grundversorgung soll sichergestellt sein. Die Slums in den Städten des Globalen Südens sollen saniert sein.
  • die Verstädterung weltweit soll inklusiver und nachhaltiger gestaltet sein.
  • alle sollen bezahlbaren und nachhaltigen öffentlichen Nahverkehr nutzen können.
  • die Umweltbelastung, die pro Kopf von Städten ausgeht, soll gesenkt werden. Im Fokus stehen dabei eine saubere Luft und eine nachhaltige Abfallbehandlung.
  • der Zugang zu Grünflächen im öffentlichen Raum soll für alle verbessert werden.

Was bedeutet das für den deutschsprachigen Raum?

Hier in Deutschland sowie im deutschsprachigen Raum braucht es vor allem Stadtentwicklungsprogramme, die die Menschen vor exzessiven Mietpreissteigerungen und der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen (Gentrifizierung) schützen. Außerdem brauchen wir einen Ausbau von Grünflächen in den Städten. Gleichzeitig brauchen wir in der Stadt und vor allem auch in den Gemeinden auf dem Land einen besseren öffentlichen Nahverkehr. Vieles davon liegt in den Händen der Politik. Doch damit die Luft besser wird, unser CO2-Ausstoß sinkt und wir weniger Lärm ausgesetzt sind, können wir aber alle etwas tun. Zum Beispiel, in dem Kitas bei der Aktion »Kindermeilen« mitmachen!

Challenge #4 – Kindermeilen


Seit 2002 sammeln jedes Jahr zigtausende Kita- und Schulkinder Grüne Meilen für das Weltklima: Sie machen mit bei der Aktion »Kindermeilen« und legen dabei ihre Wege zu Fuß, auf Rollern und Rädern, mit Bus oder Bahn zurück, anstatt mit dem Auto zu fahren. Pro Kilometer können die Kids dafür »grüne Meilen« sammeln! Die »grünen Meilen« aller Kinder zählt die Organisation (etwa eine Kita, eine Schule, ein Verein oder eine Gemeinde) am Ende ihrer Aktionswochen zusammen und schickt die Summe, mögliche Dokumentationen oder kreativ gestaltete Fußabdrücke ans Klimabündnis. Die Meldungen müssen in der Regel bis Mitte Oktober eines Jahres gemeldet sein.

Machen Sie doch auch mit – und zeigen Sie ihren Kindern so, dass wir alle etwas zur Erreichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele tun können! Reflektieren Sie mit den Kindern, welche Vorteile eine nachhaltige Mobilität für die Kinder selbst und alle in der Stadt oder Gemeinde hat.

Wie ist die Challenge bei Ihnen gelaufen? Scrollen Sie nach unten und hinterlassen Sie uns und den anderen Leser:innen eine Nachricht!

Fotos können Sie uns via Facebook oder Email an kontakt-at-kita-global.de schicken …