Herbstideen: Mit Laub basteln

Mit Blättern basteln

Wenn im Herbst die bunten Blätter von den Bäumen fallen gibt es nichts Schöneres, als die Naturmaterialien zu nutzen! Hier unsere Tipps, wie Sie in der KITA mit Blättern basteln können!

1. Mit Blättern stempeln

Sammeln Sie mit den Kindern schöne, unterschiedliche Blätter. Wieder zurück in der Kita können die Kinder die Farbe mit einem Schwamm auf eine Seite der Blätter tupfen. Danach einfach umdrehen und auf ein vorbereitetes Stück Papier drücken. Finden Sie mit den Kindern zusammen heraus, welche Seite der Blätter sich besser zum Stempeln eignet und warum. So lassen sich übrigens auch Sankt-Martins-Lampen mit Blättern basteln (siehe Foto) …

Mit Blättern drucken

2. Mit Blättern malen

Genauso gut können die Kinder die gesammelten Blätter aber auch zu einer Collage auf ein Stück Papier kleben. Ganz leicht entstehen aus den unterschiedlich farbigen und geformten Blättern kleine Fabelwesen, Tiere und Männchen. Nebenbei können Sie den Kindern erklären: Warum werden im Herbst die Blätter eigentlich bunt und fallen ab? Mit Blättern basteln ist nämlich auch ein guter Anknüfungspunkt, um mehr über die Natur und ihre Kreisläufe zu erfahren.

3. Blättergirlanden

Fädeln Sie die bunten Blätter mit einer dicken Nadel auf einen Wollfaden auf. So entsteht eine schöne, herbstliche Girlande. Dafür eignen sich übrigens nicht nur Blätter. An die Girlande können Sie auch Zapfen, Eicheln oder sogar Kastanien knüpfen. Vielleicht wollen Sie mit den Kindern zusammen dabei einmal herausfinden: Welches Blatt und welche Frucht gehört eigentlich zu welchem Baum?

4. Blättergestalten

Mit einem dicken, wasserfesten Stift oder Acrylfarben können die Kinder Blättern auch ein Gesicht verleihen oder sie in Tiere und andere Wesen verwandeln. Vielleicht ja der erste Schritt, um sich gemeinsam auszumalen, wer diese Wesen sind und welche Geschichten sie erleben. Wie das aussieht, sehen Sie zum Beispiel bei deavita.com

Haben Sie eigene Ideen, wie Kinder mit Blättern basteln können?

Dann hinterlassen Sie einfach unten einen Kommentar mit Ihrem Tipp. Wir sagen schon mal „Danke!“

 

Bildquellen: Ulrike Leone via Pixabay

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.