Werkstatt-Treffen: Willkommenskultur in der Kindertagesstätte

Wie können wir die Situation von Kindern und ihren Familien, die als Flüchtlinge in Deutschland Schutz suchen, im Bildungsprozess in der Kindertagesstätte behandeln?

Das nächste Werkstatt-Treffens Globales Lernen nimmt nicht nur die pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten in den Blick, die Kinder mit Fluchterfahrungen in ihren Reihen haben. Auch die Kindertagesstätten, die zum größten Teil Kinder aus der Mehrheitsgesellschaft haben und sich bewusst mit dem Thema Flucht als gesellschaftliche Aufgabe beschäftigen, sind bei diesem Treffen richtig.

1

Werkstatt-Treffen Globales Lernen
Willkommenskultur in Kindertagesstätten

Termin: Mittwoch, den 14. Oktober 2015, 10 – 17 Uhr
Ort: Humboldt-Institut, Invalidenstraße 19, Berlin

 

Programm

Zu den Programmpunkten gehören unter anderem folgende:

  1. Wie kann frühkindliche Bildung in verschiedenen Kontexten weltweit gestaltet werden? Erkenntnisse aus der Studie „Frühkindliche Bildung in der Entwicklungszusammenarbeit“ (Niklas Alof, Kindernothilfe) mit anschließender Fragerunde.
  2. Reicht Toleranz ? Bewusster Umgang mit Vorurteilen und Bildern bei der Einbindung von Menschen mit Fluchterfahrung und/oder Themen von Geflüchteten in unseren Angeboten des Globalen Lernens (Anne Gebler-Walkenbach, Allerweltshaus Köln) mit anschließendem Plenum zu eigenen Anknüpfungspunkte zum Thema Flucht in der bisherigen Arbeit.
  3. Willkommenskultur in der Kindertagesstätte: Vorstellung des Projekts WillkommensKITAS  (Axel Möller, Projekt WillkommensKITAs) und anschließende Fragerunde zum Projekt.
  4. Aus der Praxis: Erfahrungen aus einem Kindergartenprojekt zum Thema „Flüchtlinge in unserer Stadt“
  5. Markt der Möglichkeiten: Material- und Methodenbörse des Globalen Lernens zu: Flucht, Krieg und Frieden
  6. Gruppenarbeit: Welche neue Herausforderungen ergeben sich aufgrund der gesellschaftliche Entwicklung für meine pädagogische Arbeit? Wie kann ich meine Angebote weiter entwickeln?
1

Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie! Bitte melden Sie sich bis zum 09. Oktober 2015 online unter www.ag-elementarbereich.de an oder per E-Mail bei Almendra García. Bei Bedarf können Fahrt- und Übernachtungskosten erstattet oder bezuschusst werden.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.