Online-Fortbildung: Vorurteilsfreie Kinderliteratur

Vorurteilsbewusste Kinderliteratur – eine Online-Fortbildung

Vorurteilsbewusste Kinderliteratur schenkt allen Kindern Erinnerungen an tolle Kinderbücher – egal welche Hautfarbe sie haben oder woher sie kommen. Wie? Das zeigt die kostenfreie Online-Fortbildung des Eine Welt Netzwerk NRW e.V. am 17.8., 17.9. und 17.11.2020.

Welche Kinderliteratur wünschen wir uns?

Welche Kinderliteratur wünschen wir uns für die Kinder von heute? Welche Eigenschaften sollten Kinderbücher haben, die wir gerne vorlesen?

Keine Frage: Kinderbücher spiegeln natürlich die Lebensrealitäten und die Themen des Alltags wieder. Genauso steht fest, dass Kinder durch sie in andere Realitäten eintauchen können. Kinder brauchen eine literarische Welt, mit der sie sich positiv identifizieren können. Erzieher*innen sollten daher Kinderbücher auswählen, die sich mit den Prinzipien des Globalen Lernens vereinbaren lassen …

Warum brauchen wir vorurteilsbewusste Kinderliteratur?

Die Kindergruppen in den Kitas werden immer diverser. Das ist schön und bereichernd. Es ist aber auch eine Herausforderung für die Pädago*innen. Denn sie müssen sich zum Beispiel damit auseinander setzen, welche Kinderliteratur sie in ihrer Kita verwenden – und welche Wirkung sie auf die verschiedenen Kinder hat.

Dabei tauchen Fragen auf wie: Sind in den Büchern Welten und Geschichten zu finden, in denen manche Kinder ab- oder aufgewertet werden? Handelt es sich um Geschichten vom Leben, von Gefühlen und Ereignissen, die die Normen und Werte, die Kulturen und Gesellschaftsformen wiederspiegeln, mit denen sich alle Kinder identifizieren können? Und beeinflussen sie das Selbstbild und die Selbstwirksamkeit aller Kinder positiv?

Inhalt der Online-Fortbildung

Diese Fortbildung hilft, bekannte Literatur vorurteilsbewusst unter die Lupe zu nehmen, zu analysieren und positive Beispiele herauszufiltern. Der Veranstalter verspricht eine spannende interaktive Reise durch die kindliche Literatur. So sollen Sie Ihren Erfahrungs- und Handlungsbereich entwickeln und erweitern können.

Die Fortbildung findet im Rahmen des Projektes „m.i.t.gestalten“ statt. m.i.t.gestalten steht für Migration Integration Teilhabe gestalten. Es ist der Titel eines Modellprojekts für Kindergartenkinder und Erzieher*innen. Das Projekt möchte zur friedlichen Gesellschaftsbildung beitragen. Vielfalt und Gleichheit sollen strukturell wertgeschätzt werden können, damit Kitas Orte für alle sind.

1

Infos & Anmeldung

Die Online-Fortbildung findet an drei verschiedenen Terminen statt:

  • Mo. 17. August, 14 bis 18 Uhr
  • Do. 17. September, 14 bis 18 Uhr
  • Di. 17. November 2020, 14 bis 18 Uhr

Zielgruppe: Erzieher*innen und Leitungen von Kitas

Gruppengröße: 15 Teilnehmer*innen

Kosten: kostenfrei

Referentinnen: Rose Kamande & Lisa Hilgers

Anmeldung: laura.hebling(et)eine-welt-netz-nrw.de

Weitere Infos

Bildquelle: piqsels.com

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.