Verlosung Krippe Ostheimer

Verlosung: Holzkrippe von Ostheimer

1

Vielen Dank an Alle für's Mitmachen!!! Nachtrag 12.12.2016

Der Zufallsgenerator hat auch heute die glückliche Gewinnerin aus dem Lostopf ausgesucht. Über die wunderbare Figuren darf sich Jacqueline Richter freuen. Wir bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben. Über Ihre Ideen und Ihr Engagement mit den Kindern zu lesen, hat uns so sehr gefreut!

 

Verlosung: Holzkrippe von Ostheimer. Die Holzfiguren von Ostheimer sind nicht nur wunderschön – sie spiegeln mit ihrer hochwertigen Herstellung auch die Werte des Spielzeugherstellers wider. Wir verlosen eine Holzkrippe mit Diorama für Ihre Kindertageseinrichtung.

Verraten Sie uns nur, wie Sie dieses Jahr mit den Kindern die Adventszeit feiern und nennen Sie uns dabei einen Kollege oder eine Kollegin, die bei den Vorbereitungen mitmacht.

Pünktlich zum dritten Adventssonntag verlosen wir das 11-teilige Krippen Set mit Diorama von Ostheimer zu Weihnachten im Wert von rund 165,00 Euro.

krippe-ostheimer-mit-diorama

 

Wie kann ich mitmachen?

Wer in unserem Lostopf landen will, kann das ganz einfach tun: Hinterlassen Sie auf dieser Seite unten oder auf unserer Facebook-Seite einen Kommentar, indem Sie beschreiben, wie Sie dieses Jahr Advent mit den Kindern in Ihrer Kita feiern – und ergänzen Sie dies um die/den Kolleg*in, die/der Sie bei den Aktivitäten im Advent unterstützt. Tipp: Die- oder derjenige kann übrigens auch teilnehmen und wiederum Sie im Kommentar als Unterstützer*in erwähnen. So verdoppeln Sie Ihre Gewinnchancen!

Die schönsten zehn Adventsfeier-Ideen veröffentlichen wir – unabhängig von dieser Verlosung – in einem Beitrag auf KiTA-Global.de

Jetzt Facebook Fan werden

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen können pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, die bis zum 11.12.2016 um 24 Uhr einen Kommentar über die unten stehende Kommentarfunktion oder auf unserer Facebook-Seite hinterlassen. Den Gewinner oder die Gewinnerin geben wir auf unserer Facebook-Seite sowie auf der Website KiTA-Global.de bekannt.

Facebook ist nicht der Veranstalter des Gewinnspiels, der Veranstalter ist KiTA-Global.de. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Teilnehmer*innen erklären sich bereit, namentlich auf unserer Facebook-Seite und auf KiTA-Global.de genannt zu werden.

Beitragsfoto: Loraine Taylor, Erzieherin in der Villa Unibunt

11 Kommentare

  1. Frauke

    Arbeite seit August in einer neuen Einrichtung. War vor meiner Elternzet in einer anderen Einrichtung. Dort hatten wir die Ostheimer Krippe.
    Zusammen mit dem Adventskalenderbuch: Rica auf dem Weg zur Krippe haben wir jeden Tag einen Teil der Weihnachtsgeschichte aufgebaut.
    Die Kinder konnten mit den Figuren spielen.

    Dies wäre auch toll für meine neue Einrichtung! Hüpfe somit in den Lostopf.

  2. Miriam

    Das wäre super für die KiTa von meinem Freund. Da wir in der Kita bereits eine haben, würde ich diese meinem Freund für seine KiTa geben. Das spielen die Kinder nämlich zuviel mit plastikspielzeug 😉

  3. Sutida kusber

    Hallo, ich bin schon sehr lange mit unserem waldorfkindergarten verbunden. Es gab Höhen und tiefen. Meine eigenen Kinder besuchen auch die waldorfeinrichtung. Seit 2 Jahren habe ich eine supertolle und liebevolle Kollegin bekommen.
    Wir feiern eine ganz besinnliche Adventszeit. Wir backen, ziehen selbst bienenwachskerzen, singen Weihnachtslieder im Morgenkreis und spielen den Weihnachtszeiten. Außerdem haben wir ein christkindtänzchen…,,

  4. Silke

    In unserem Kindergarten wird vor dem ersten Advent eine schöne Winterlandschaft von den Kindern und uns aufgebaut und die Kinder dürfen eine Kerze an unserem Adventskranz anzünden und Maria und Josef den Weg zur Krippe bereiten. Beide wandern durch Kinderhand immer ein Stück weiter, bis sie im Stall angekommen sind.

  5. Nadine

    Bei uns in der Kita gibt es den Sternstunden Adventskalender. Eine tolle Idee. Die Eltern dürfen an einem Tag Ihrer Wahl die Vorweihnachtszeit gestalten. Malen. Basteln. Backen oder Vorlesen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. In der gemeinsamen Kinderstunde wird gesungen und über die Jesus Geschichte geredet. Da wäre die Krippe perfekt für unsere Kids. Ich springe in den Lostopf 🙂

  6. Sabine Lhotak

    Ich arbeite seit Jahren in einem Ev.Kindergarten und bei uns ist die religiöse Erziehung ein wichtiger Schwerpunkt unserer päd.Arbeit. Haben jedes Jahr einen Adventsweg aufgestellt mit den großen Ostheimer Krippenfiguren und gehen jeden Tag den Weg anhand der Geschichte bis nach Bethlehem zum Stall. Da die Figuren toll sind aber zum spielen für Kinder Hände etwas große würden wir uns sehr über die Krippenfiguren freuen. Meine Kolleginnen gestalten den Adventsweg immer mit.

  7. Andreas

    Wir basteln Sterne, malen Weihnachtsbäume, gehen zusammen auf den Weihnachtsmarkt und schauen uns zusammen den Film der Puppenkiste im Kino an

  8. Anja Schulz

    Ich versuche, in meinem Andventskalenderritual vor allem Ruhe in die Gruppe zu bringen: Wir sitzen im Kreis, ich trage den Kranz in die Mitte, ein Kind darf die Kerzen anzünden. Wir singen ein Adventslied (ändert sich von Jahr zu Jahr), ich lese eine kurze Geschichte vor, mal mit ernstem, mal mit witzigen Hintergrund. Wenn Redebedarf besteht sprechen wir über die Geschichte, ansonsten wird ein Kind ausgelost, dass unseren Kalender öffnen darf. Dieses Kind pustet auch die Kerzen am Kranz wieder aus. Im Moment genießen meine Kids dieses Ritual richtig sehr *freu*
    Noch mehr freuen würde ich mich über die Krippe, die zusätzlich zum Adventskranz unsere Kreismitte zieren würde. Liebe Grüße, Anja

  9. Sophia Henseleit

    Meine Kollegin Mandy und ich haben dieses Jahr kleine Filzsocken aufgemalt.
    Die Kinder durften diese dann ausschneiden und mit Silberfaden haben wir diese zusammen genäht, so dass für jedes Kind ein Socken entstand.
    Zusammen Haben wir dann Sterne ausgestanzt und einen großen Stern mit dem jeweiligen Namen des Kindes versehen.
    Es ist ein wunderschöner Adventskalender entstanden, den wir täglich feierlich im Kreis öffnen.
    Das machen wir nicht irgendwie, wir haben kleinen Sterne gefaltet und diese setzen wir ins Wasser.
    Langsam gehen sie auf und der Name des Kindes, dass an dem Tag den Socken mitnehmen kann, erscheint.
    Wir stehen alle im Kreis um unseren Adventstisch mit den 4 Kerzen und singen Weihnachtslieder bis der Stern ganz aufgegangen ist.
    Dieses Ritual ist ganz besinnlich und erfüllt uns für dieses Moment mit Ruhe und Vorfreude, was in dieser manchmal hektischen Vorweihnachtszeit ganz wohltuend, für uns und die Kinder ist.

    Eine Weihnachtskrippe von Ostheimer würde sich auf unserem Jahreszeitentisch, zur Zeit der Adventstisch sehr gut machen. Der Advebtskranz würde nochmals mehr Bedeutung bekommen und die Kinder hätten ein Anschauungsbild…darauf warten wir und deswegen zünden wir jeden Sonntag ein Lichtlein an.

    Besinnliche Weihnacht wünschen wir.

  10. Angela Kornhaas

    Ich arbeite in einer Mutter- Kind- kurklinik in der Kindergartengruppe. Ich bereite mit meiner Kollegin die kinder auf eine multikulturelle art auf das Weihnachtsfest vor. Wir lesen jeden tag eine Geschichte vor.(24, ab 1.12.) Geschichten, wie man die adventszeit und das weihnachtsfest rund um die welt feiert. Jeden tag ein land. Für jedes land wird eine sternspitze aufgehängt. Zum schluss entsteht ein toller stern mit weltkugel.

  11. Wallner Andrea

    Gemeinsam mit den Kindern machen wir uns auf den Weg mit Maria und Josef! Ganz klassisch nach dem Evangelium nach Markus! Mit kleinen Figuren Tag für Tag, immer näher an die Herberge ran, bis dann das Jesuskind geboren wird und die Hirten eintreffen! Minimal, aber mit Ruhe und Bedacht macht es den Kindern Spaß! Ebenso meiner Kollegin Sandra Preschl !

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.