Workshop: Projekt-Ideen für Globales Lernen und die Erdcharta in der Kita

Erd-Charta in der Kita

Drei Klassen mit angehenden Erzieher*innen haben sich in Workshops Gedanken gemacht, wie sich Projekte für den Schutz der Erde gemäß der Erd-Charta in Kitas und anderen Kinder- und Jugendeinrichtungen umsetzen lassen. Heraus kamen dabei eine ganze Menge inspirierender Projekt-Ideen für Globales Lernen!

Wie können wir eine gerechte, nachhaltige und friedvolle Welt erreichen? Indem wir uns zusammen tun, gemeinsam Verantwortung für alle Lebewesen übernehmen und allen Menschen ein gutes Leben ermöglichen.

Was ist die Erd-Charta und wie können wir sie nutzen?

Diese Erkenntnis gab den Startschuss für die sogenannte Erd-Charta. Ausgehend von einem UN-Gipfeltreffen entstand ein intensiver Diskurs über kulturelle, religiöse, ethnische und geographische Grenzen hinweg. Dieser basierte auf Völkerrecht, Wissenschaft, Philosophie und Religion. In diesem Prozess, der mehr als zehn Jahre dauerte, entwickelten Tausende von Organisationen und Einzelpersonen 16 Grundsätze. Damit gab es erstmals einen weltweiten Konsens über gemeinsame Werte.

Es handelt sich dabei also um eine wichtige und bisher einmalige Vereinbarung. Nun gilt es, diese in allen Ländern der Erde umzusetzen. Daher sollte die Erd-Charta auch beim Globalen Lernen in der Kita eine Rolle spielen. Wie das genau aussehen kann, darüber haben sich die Schülerinnen und Schüler des Diakonissen Bildungszentrum berufsbildende Schule in Speyer in einem jeweils 3-stündigen Workshop Gedanken gemacht.

Workshop: Projekt-Ideen für Globales Lernen und die Erdcharta in der Kita

Projekt-Ideen zu den Grundsätzen der Erd-Charta

Heraus kamen dabei eine ganze Menge spannender Projekt-Ideen für Globales Lernen in der Kita. Der Ausgangspunkt waren die 16 Grundsätze der Erdcharta:

  1. Achtung haben vor der Erde und dem Leben in seiner ganzen Vielfalt.
  2. Für die Gemeinschaft des Lebens in Verständnis, Mitgefühl und Liebe sorgen.
  3. Gerechte, partizipatorische, nachhaltige und friedliche demokratische Gesellschaften aufbauen.
  4. Die Fülle und Schönheit der Erde für heutige und zukünftige Generationen sichern.
  5. Die Ganzheit der Ökosysteme der Erde schützen und wiederherstellen, vor allem die biologische Vielfalt und die natürlichen Prozesse, die das Leben erhalten.
  6. Schäden vermeiden, bevor sie entstehen, ist die beste Umweltschutzpolitik. Bei begrenztem Wissen gilt es, das Vorsorgeprinzip anzuwenden.
  7. Produktion, Konsum und Reproduktion so gestalten, dass sie die Erneuerungskräfte der Erde, die Menschenrechte und das Gemeinwohl sichern.
  8. Das Studium ökologischer Nachhaltigkeit vorantreiben und den offenen Austausch der erworbenen Erkenntnisse und deren weltweite Anwendung fördern.
  9. Armut beseitigen als ethisches, soziales und ökologisches Gebot.
  10. Sicherstellen, dass wirtschaftliche Tätigkeiten und Einrichtungen auf allen Ebenen die gerechte und nachhaltige Entwicklung voranbringen.
  11. Die Gleichberechtigung der Geschlechter als Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung bejahen und den universellen Zugang zu Bildung, Gesundheitswesen und Wirtschaftsmöglichkeiten gewährleisten.
  12. Am Recht aller – ohne Ausnahme – auf eine natürliche und soziale Umwelt festhalten, welche Menschenwürde, körperliche Gesundheit und spirituelles Wohlergehen unterstützt. Be- sondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Rechten von indigenen Völkern und Minderheiten.
  13. Demokratische Einrichtungen auf allen Ebenen stärken, für Transparenz und Rechenschaftspflicht bei der Ausübung von Macht4 sorgen, einschließlich Mitbestimmung und rechtlichem Gehör.
  14. In die formale Bildung und in das lebenslange Lernen das Wissen, die Werte und Fähigkeiten integrieren, die für eine nachhaltige Lebensweise nötig sind.
  15. Alle Lebewesen rücksichtsvoll und mit Achtung behandeln.
  16. Eine Kultur der Toleranz, der Gewaltlosigkeit und des Friedens fördern.

Weitere Infos zur Erdcharta finden Sie in unserem Beitrag https://kita-global.de/blog/erd-charta-fuer-kinder oder auf der Website der Erdcharta https://erdcharta.de .

Workshop: Projekt-Ideen für Globales Lernen und die Erdcharta in der Kita

Projekt-Ideen für Globales Lernen in der Kita

Alle Projekt-Ideen für Globales Lernen in der Kita mit Hilfe der 16 Grundsätze der Erd-Charta haben wir in einer Dokumentation zusammengestellt, die Sie sich als PDF einfach herunterladen können. Hier finden Sie Ideen zu Projekten für Themen wie Demokratisierung, Gleichberechtigung von Mann und Frau, Müll, Wasser, Globale Gerechtigkeit, ökologische Ganzheit, Kleidung, Achtung vor dem Leben, Wald, Teich oder Bach.

Manche der Ideen umfassen Projekte von mehreren Stunden Dauer, andere erfordern mehrere Tage oder sogar Wochen oder sind langfristige Projekte (wie etwa ein Kita-Garten). Dabei richten sich die Ideen nicht nur an Kinder in der Kita, sondern auch an Kinder in der Grundschule und in Jugendeinrichtungen.

Projekt-Ideen herunterladen (PDF)

 

1

Wir sagen: Danke!

Die Workshops fanden im Diakonissen Bildungszentrum berufsbildende Schule in Speyer statt. Den Kurs leiteten Ulrike Berghahn, Diplom Biologin und Trainerin für Zukunftsfähigkeit und Alana Breščanović , Projektleiterin von KiTA-GLOBAL.de. Wir bedanken uns vielmals bei allen Beteiligten für ihr Engagement und den Einsatz für die Erd-Charta bzw. Globales Lernen in der Kita!

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.