Ostern fair und umweltfreundlich gestalten in der Kita: 5 Tipps von Kita-Global.de

Ostern fair und umweltfreundlich (inklusive Verlosung)

Wie können Erzieher*innen in ihrer Kita Ostern fair und umweltfreundlich gestalten? Wir haben da ein paar Ideen – und wir verlosen dieses Jahr eines von zwei tollen Holzpuzzles!

Jedes Jahr fasten wir vor Ostern – als Zeichen dafür, dass wir das zu schätzen wissen, was wir haben. Es lässt sich aber auch als Zeichen für globale Gerechtigkeit und Umweltschutz verstehen. Denn in einer Welt, in der wir heute die Ressourcen verbrauchen, die unsere Kinder in zehn, zwanzig oder dreißig Jahren nicht mehr haben, ist es wichtig, sich auf das zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Dazu können Sie zum Beispiel die Fastenaktion in Ihrer Kita durchführen.

Am Ende der Fastenzeit sollte es dann geradezu selbstverständlich sein, dass wir auch Ostern fair und umweltfreundlich gestalten. Doch wie geht das? Wir haben uns dazu Gedanken gemacht, recherchiert und einige Tipps für Sie zusammengestellt:

1. Die Osterdekoration

Am schönsten ist es, die Osterdekoration mit den Kindern gemeinsam zu gestalten – und keine fertige Deko aus Plastik zu kaufen, die am Ende auch noch unter unfairen Bedingungen hergestellt wurde. Ideal ist es, wenn man dazu das verwendet, was sonst im Müll landen würde: Dazu können Woll- oder Stoffreste gehören, Altpapier wie Klopapierrollen oder alte Papiertüten. In manchen Städten gibt es sogar Initiativen, die industrielle Reste zum Basteln anbieten – wie zum Beispiel in Hamburg die Remida (www.remida.de) von Susanne Günsch. So kann Ostern fair und umweltfreundlich werden!

1

Auf Facebook teilen und hochwertiges Holzpuzzle gewinnen!

So können Sie an der Verlosung mitmachen: Gehen Sie auf unsere Facebook-Seite (https://www.facebook.com/KitaGlobal), teilen Sie bis zum 16. April 2019 diesen Beitrag und mit ein bisschen Glück gewinnen Sie eines der beiden Holzpuzzles von Ostheimer:

(Teilnahmebedingungen siehe unten*)

2. Bio-Ostereier

Darüber hinaus kann man bei allem auf umweltfreundliche Materialen und Zutaten achten. Zum Beispiel beim Eierfärben. Anstatt Chemiefarben können Erzieher*innen und Pädagog*innen Ostern fair und umweltfreundlich gestalten, indem sie natürliche Farben einsetzen – etwa Tee, Zwiebelschalen, Brennnesseln, Rote Bete oder gar Färberpflanzen aus dem eigenen Kita-Garten. Das Projekt Sevensgarden unterstützt Kita dabei, solche Färbergärten anzulegen.

3. Osternester

Was wäre Ostern für die Kinder ohne ein Osternest mit Süßigkeiten? Dabei können Erzieher*innen darauf achten, dass das Nest aus fairen und umweltfreundlichen Materialien besteht – am besten selbst gebastelt mit Recyclingmaterialien. Beim Kauf von Süßigkeiten können Sie faire und in Papier eingepackte Schokolade vorziehen.

4. Faires Spielzeug

Nur für den Fall, dass neues Spielzeug zu Ostern ansteht: Auch hier können Erzieher*innen daran denken, nur Spielzeug zu kaufen, das fair und umweltfreundlich hergestellt wurde. Woran Sie das erkennen und worauf Sie bei der Auswahl achten müssen, das sagt Ihnen Uwe Kleinert von der Werkstatt Ökonomie in Heidelberg in einem Interview mit Kita-Global.de.

5. Interreligiöser Dialog

Nicht alle Kinder in der Kita feiern zuhause auch Ostern. Zum Beispiel, weil sie eine andere Religion und Kultur haben. Um Ostern fair und umweltfreundlich zu gestalten, kann es auch ein guter Anlass für einen interreligiösen Dialog sein: Was feiern Christ*innen eigentlich an Ostern? Was steckt dahinter? Wie feiern sie es? Und gibt es in anderen Religionen und Kulturen ähnliche Feste? Welche Traditionen, Rituale und Bräuche gibt es bei ihnen? Tipps und Ideen für Aktionen finden Sie auch in unserem Materialtipp „Interreligiöser Dialog in der Kita“.

Haben Sie weitere Tipps, Ideen und Erfahrungen? Dann hinterlassen Sie doch unten einfach einen Kommentar. Denn: Wissen wird mehr, je öfter man es teilt!

* An der Verlosung können alle pädagogische Fachkräfte für ihre Kindertageseinrichtungen teilnehmen. Den Gewinner oder die Gewinnerin geben wir am 17. April 2019 auf unserer Facebook-Seite bekannt. Facebook ist nicht der Veranstalter der Verlosung, der Veranstalter ist KiTA-Global.de. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Teilnehmer*innen erklären sich bereit, namentlich auf unserer Facebook-Seite und auf KiTA-Global.de genannt zu werden.

Bildquelle: pxhere.com

2 Kommentare

  1. Gerlinde Maier-Lamparter

    Auf der FB-Seite finde ich keine Möglichkeit den Beitrag zu teilen.

    • alanawilhelm

      Liebe Frau Maier-Lamparter,
      wenn Sie auf unserer Facebookseite sind müssten Sie beim Beitrag unten neben den Buttons „“Gefällt mir“ und „Kommentieren“ auch den Button „Teilen“ sehen.
      Herzliche Grüße
      KiTA-GLOBAL

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.