Werkstatt-Treffen im September 2019: Vielfalt und Vorurteile

Bericht: Werkstatt-Treffen – Vielfalt und Vorurteile

Buschtrommeln, Wüste, barbusige Frauen und hungernde Kinder? Unser Bild von Afrika ist oft von Stereotypen geprägt. Im vergangenen Werkstatt-Treffen von KiTA-GLOBAL.de ging es um die Frage, wie wir uns in der Kita dem riesigen Kontinent jenseits von Klischees nähern können.

Nachdem alle 23 Teilnehmenden angekommen und sich an der Kaffee- und Tee-Bar gestärkt hatten, ging der Tag mit einer Vorstellungsrunde los. Danach führte der Referent Kizito Odhiambo lebhaft ins Thema ein. Er zeigte die Mechanismen und den Entwicklungsverlauf von Vorurteilen. Außerdem schilderte er, wie Erzieher*innen mit Vorurteilen, Voreingenommenheit und Ausgrenzugen umgehen können.

Kizito Odhiambo über Vorurteile in Deutschland

Kizito Odhiambo ist selbst Kenianer, lebt aber seit Jahren in Deutschland. Im Alltag wird er oft mit einseitigen Meinungen über das Leben in Afrika konfrontiert. Seit Jahren engagiert er sich deshalb als Referent bei „Gemeinsam für Afrika“ und bei „Bildung trifft Entwicklung„.

„Durch meine Einsätze habe ich die Möglichkeit, ein differenziertes Bild über Afrika zu vermitteln sowie Eigen- und Fremdwahrnehmungen zu thematisieren. Es ist mir ein persönliches Anliegen, vorherrschende Denkmuster zu überwinden und ein vielseitiges Bild von Afrika zu zeichnen. Darüber hinaus kann ich hautnah und aus eigenen Erfahrungen schöpfend, über die Lebensumstände in Ostafrika berichten“, erklärt Kizito Odhiambo (Gemeinsam für Afrika).

Austausch am Nachmittag

Nach einer Mittagspause ging es nachmittags weiter mit Impulsen für die pädadogische Arbeit: Es gab unterschiedliche Diskussionsgruppen für die Themen:

  1. Wo liegen Probleme/Herausforderungen, die ein differenziertes Bild von Afrika bereits in der Kita erfordert? Aufgrund welcher Problemlagen braucht es eine differenzierte Darstellung von Afrika?
  2. Wie sieht ein differenziertes Bild von Afrika in der Kita aus? Welche Visionen gibt es?
  3. Wie kommen wir dahin? Welche Forderungen gibt es?

Rund um diese Fragen enstanden lebhafte Gespräche. „Insgesamt war es eine motivierte Gruppe, die auch bereit war, kritisch zu sein – und sehr diskussionsfreudig“, meint KiTA-GLOBAL-Projektleiterin Alana Breščanović über die Teilnehmenden. So ging der Nachmittag ebenfalls sehr schnell um. Er war aber auch sehr produktiv, wie sich an den Fotos der Flipchart-Dokumentationen sehen lässt.

Foto-Dokumentation des Werkstatt-Treffen

Klicken Sie auf das Foto, um es groß zu sehen. Klicken Sie auf den Pfleil zurück in Ihrem Browser, um wieder zu der Übersicht zu gelangen.

1

Über die Werkstatt-Treffen von Kita-Global.de

In regelmäßigen Abständen kommen beim Werkstatt-Treffen Pädagog*innen aus dem Elementarbereich, Referent*innen des Globalen Lernens und Multiplikator*innen zu einem gemeinsamen Austausch zusammen. Weitere Infos zu den Treffen finden Sie auch unter:

Über die Werkstatt-Treffen

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.