Weihnachten weltweit via Gepa

Weihnachten weltweit – eine Aktion zum Mitmachen!

Basteln, Spaß – und interkulturelles Lernen. Das geht zu Weihnachten besonders gut mit den fair gehandelten Weihnachtsschmuck von „Weihnachten Weltweit“. Worum es bei der Aktion geht und wie Kitas ganz einfach mitmachen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Tatjana Grundei von Brot für die Welt über das Aktionsprojekt "Weihnachten weltweit"

Tatjana Grundei ist Referentin für Bildung bei Brot für die Welt. Dort ist sie vor allem für die Arbeit mit Kindern zuständig und betreut die ökumenische Aktion „Weihnachten Weltweit“.

Dabei liegt es ihr besonders am Herzen, Kindern die Eine Welt näher zu bringen. Passend zu Weihnachten, hat sie uns einige Fragen zum Projekt „Weihnachten Weltweit“ beantwortet.

Was ist „Weihnachten Weltweit“ und wie ist es entstanden?

„Weihnachten Weltweit“ ist eine bundesweite ökumenische Aktion der kirchlichen Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt, MISEREOR und Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’. Bei der Aktion geht es darum, dass Erzieher*innen in Kitas mit ihren Kindern mit fair gehandeltem Weihnachtsschmuck basteln und malen – und dabei auch noch interkulturell lernen können.

Die Kugeln importiert die GEPA-The-Fair-Trade-Company. Durch den Verkauf des Weihnachtsschmucks erhalten die Produzierenden ein faires und geregeltes Einkommen. Somit unterstützen die Käuferinnen und Käufer direkt die Hersteller*innen vor Ort. Und die Kinder bekommen einen praktischen Zugang zum Fairen Handel und zur Lebenssituation von Gleichaltrigen in anderen Ländern der Welt.

1

So können Sie mitmachen:

  1. Unter www.weihnachten-weltweit.de können Sie jedes Jahr ab August fair gehandelte Kugeln aus Indien, Engel aus Thailand oder Sterne aus Peru bestellen. Ein Paket beinhaltet je 10 Stück einer Art und kostet 20 Euro.
  2. Nun können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die Produkte kreativ und individuell gestalten.
  3. Dabei können Sie unsere pädagogischen Materialien nutzen, um die Gruppe über die Produktion des Schmucks, Weihnachtsfeste in anderen Ländern oder den Alltag von Kindern weltweit zu informieren. Wählen Sie aus den Angeboten die Bausteine aus, die Sie benötigen und stellen Sie damit Ihre eigene „Weihnachten Weltweit“- Aktion zusammen.
  4. Der kreative Weihnachtsschmuck können Sie an Ihren eigenen Tannenbaum hängen oder auf einem Weihnachtsbasar verkaufen. Mit dem Erlös können Sie zum Beispiel unser Jahresprojekt unterstützen. So bringen die Kinder die „Eine Welt“ an den Weihnachtsbaum.

Wer kann hier mitmachen und wie geht das?

Mitmachen können alle. Unsere pädagogischen Materialien sind zwar auf die Zielgruppe Kindergarten und Vorschule zugeschnitten, es machen aber auch Schulen und Gemeindegruppen mit. Einfach alle, die sich für den fairen Handel und die kreative Gestaltung von Weihnachtsschmuck begeistern können.

Wieso sollten schon Kindergartenkinder über Themen wie „Fairer Handel“ sprechen?

Kinder sind Meister im Fragen stellen und können damit viel bewirken – wenn es Erwachsene gibt, die sie und ihre Fragen ernst nehmen. Woher kommen die Dinge, die wir kaufen, und wie geht es den Menschen, die sie herstellen? Das sind wichtige Fragen, die wir Erwachsene viel zu selten stellen. Uns ist es ein Anliegen den Kindern zu vermitteln, dass sie ein wichtiger Teil unserer gemeinsamen Welt sind und dass wir alle diese aktiv mitgestalten. Bewusst oder unbewusst.

Mit der Aktion „Weihnachten Weltweit“ können Kindern lernen, dass unser Kaufverhalten hier vor Ort weltweite Auswirkungen hat. Nicht nur in der Kita, sondern auf der ganzen Welt sollten Menschen fair miteinander umgehen. Die Materialien von „Weihnachten Weltweit“ zeigen wie das geht, wo unsere Produkte entstehen und wie der Alltag der Kinder vor Ort aussieht. Damit möchten wir Nähe schaffen und eine Brücke von Kind zu Kind schlagen. So können sie zu bewussten Akteuren in unserer Gesellschaft heranwachsen, die auch den fernen Nächsten im Blick haben.

Welche Anregungen haben Sie hinsichtlich der Weihnachtsfeste weltweit?

Wir haben eine Sammlung mit elf Ländern und zeigen anhand von Rezepten, Liedern, Bräuchen und Spielen, wie die Menschen dort Weihnachten feiern. Indem sie mitmachen, können die Kinder erleben, wie verschieden ein und dasselbe Fest in unterschiedlichen Kulturen weltweit aussieht. Das öffnet ihren Blick für die Vielfalt der Welt.

Wie lange gibt es das Projekt schon?

Die Mitmachaktion „Weihnachten Weltweit“ entstand 2009 auf katholischer Seite. Seit Ende 2012 sind wir ökumenisch unterwegs. Jedes Jahr findet unsere Auftaktveranstaltung in einer anderen Schwerpunktregion statt, in der wir „Weihnachten Weltweit“ verstärkt bewerben. Bisher haben wir 27 Bistümer und 22 Landeskirchen erreicht.

Jedes Jahr werden zirka 30.000 Produkte verkauft. Für unsere Produzenten bedeutet unsere Aktion ein gesichertes Einkommen. Für Kinder hier in Deutschland bietet es die Möglichkeit „Weihnachten Weltweit“ zu erleben und über den eigenen Tellerrand zu schauen.

Welche Resonanz bekommen Sie?

Wir bekommen immer wieder Post mit kurzen Berichten und Bildern von Kitas und Schulen, die ihr ganz persönliches „Weihnachten Weltweit“ mit unseren Materialien gestaltet haben. Das ist wichtiges Feedback für uns. Wir möchten noch mehr Kitas dazu ermuntern mitzumachen und freuen uns immer über Bilder und Berichte von Kitas, Schulen und Gemeinden die die Aktion bei sich umgesetzt haben.

Vielen Dank für das Gespräch!

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.