Ostertipps für die Kita: Basteln und Malen mit Kindern

Ostertipps für die Kita – natürlich und fair

Zu Ostern wird in jeder Kita fleißig gebastelt, gemalt, gesungen und gespielt. Wir haben die Leser*innen unseres Blogs gefragt: Wie begrüßen sie Ostern umweltfreundlich, fair und voller Freude? Das Ergebnis sind tolle Basteltipps mit natürlichen und Upcycling-Materialien.

Wie feiern Erzieher*innen und pädagogische Fachkräfte Ostern? Und welche Tipps haben sie für den Frühling? Wir haben die Leser*innen von Kita-Global.de gefragt und viele tolle Zuschriften erhalten. Gewonnen hat die Kindertageseinrichtung Coning & Coning aus Hamburg-Sasel. Die ganz kleine Einrichtung mit 10 Kindern im Alter zwischen 1 und 3 Jahre wird von Michael und Loni Caning betreut. Der eigene Waldspielplatz bietet viele verschiedene Bewegungsmöglichkeiten und die Kinder sind bei fast jedem Wetter draußen. Auch die Oster-Basteleien haben im Freien stattgefunden.

Tipps für Ostern für die Kita – Kita-global.de

Kinder im Hühnerstall

Gemeinsam mit ihren Kindern waren Michael und Loni Coning Ende letzten Jahres bei der Streuobstwiese „Appelwisch“. Die Kinder konnten dort Hühner füttern und sogar noch warme Eier aus dem Stall holen. Jetzt zu Ostern, wo der Osterhase Eier verteilt und versteckt, haben sich die Kinder nun noch einmal mit Hühnern beschäftigt: im Waldgarten der Kita haben sie aus Upcycling-Materialien Osterhühner, -hennen und -eier gebastelt.

„Wir haben uns die Aufgabe gestellt umweltfreundlich, ohne Klebstoffe und ohne gekaufte Materialien zu basteln. Außerdem wollten wir keine Kleinteile verarbeiten, die eventuell verschluckt werden könnten“, erklärt Michael Coning. Und so haben sie alte Pappe aus dem Supermarkt geholt, eine Vorlage für die Hühner entwickelt (diese können Sie hier herunterladen) und ausgeschnitten.

Mit Unterstützung haben die Kinder Löcher für die Augen der Hühner und zum Aufhängen der Eier mit einem Locher gestanzt. Dann haben sie die Pappvorlagen mit handlichen Wachsmalstiften beidseitig angemalt. „Das jüngste Kind ist im Oktober 2016 geboren und hält die Wachsmalstifte mit seinen 17 Monaten sehr geschickt. Die Auge-Handkoordination wird durch diese Osterbastelei geschult“, erklärt Loni Coning. Die Hühner haben die Kindern auf den Boden gesetzt (damit sie dort scharren können) und die Eier dazu gelegt. „So entstand ein schönes Hühnerfoto zwischen unseren Krokussen“, meint Loni Coning.

 

Ostertipps: Osterhase aus Ästen / Kita-Global.de

Häschen aus Fundholz

Aber natürlich dürfen Osterhasen in der Kindertageseinrichtung Coning & Coning nicht fehlen. Dazu haben Michael und Loni Coning ebenfalls Upcycling- und natürliches Material verwendet: Sie haben Osterhasen aus gesammeltem Totholz, einer alten Leinenhose und Wolle gebastelt.

Zunächst haben die beiden die Hose in Streifen gerissen. Die Kinder haben je einen Stamm damit umwickelt und mit Hilfe eines zur Schleife gebundenen Wollfadens fixiert. Die Augen und die Nase der Hasen haben sie mit Hilfe eines Lochers gestanzt. „Für diese Hasen muss man keine Materialien kaufen“, so Michael Coning. Dennoch sind die Häschen eine schöne und natürliche Dekoration. Außerdem sind sie klimafreundlich und ganz schnell gebastelt.

Wir danken Loni und Michael Coning für die tollen Tipps und ihr großes Engagement.

Unseren Leser*innen wünschen wir frohe und gesegnete Ostertage!

1

Das Hühner-Lied

Alle meine Hühner scharren in dem Stroh,
scharren in dem Stroh,
finden sie ein Körnchen, sind sie alle froh.

(gesungen nach der Melodie von „Alle meine Entchen“)

No Comments Yet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.